Yoga bedeutet Einheit (Harmonie) und ist ein jahrtausendealtes in Indien entstandenes Übungssystem zur Harmonisierung von Körper, Geist und Seele und zur Entwicklung spirituellen Wachstums.
Die positiven Wirkungen von Yoga sind mittlerweile wissenschaftlich so gut dokumentiert, dass sich die Krankenkassen seit einigen Jahren an den Kosten der Kurse beteiligen oder sie sogar ganz übernehmen.

Rücken-, Kopf-, Schulter- und Nackenschmerzen werden reduziert oder verschwinden, das Immunsystem wird gestärkt, Entspannung, Konzentration und positives Lebensgefühl werden gefördert.

„Ist das Licht des Yoga einmal entzündet, verlischt es nie mehr. Je intensiver Du übst, desto heller wird die Flamme leuchten.“ (B.K.S. Iyengar).

Wer einmal begonnen hat Yoga in seinen Alltag hineinzunehmen wird schon bald von den wunderbaren Wirkungen profitieren und die regelmäßige Praxis nicht mehr missen wollen.

Entspannende, gesundheits- und beweglichkeitsfördernde Übungen sind dabei unabhängig von Alter und körperlichen Einschränkungen und können einfühlsam und mit vielerlei Hilfsmitteln dem Schüler und seinen individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten angepasst werden.

Feste Bestandteile der Yogastunden sind Asanas (Yoga Stellungen), Pranayama (Atemübung),  Tiefenentspannungstechniken und Meditation, sowie Anregungen zur gesunden Lebensführung und Ernährung.